Sollte dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier: Kleines Theater Haar - Newsletter
Kleines Theater Haar 19.01.2019
 

Newsletter für November 2018

November

Solchen Monat muss man loben:
Keiner kann wie dieser toben,
Keiner so verdrießlich sein
Und so ohne Sonnenschein!
Keiner so in Wolken maulen,
Keiner so mit Sturmwind graulen!
Und wie nass er alles macht!
Ja, es ist ’ne wahre Pracht.

Seht das schöne Schlackerwetter!
Und die armen welken Blätter,
Wie sie tanzen in dem Wind
Und so ganz verloren sind!
Wie der Sturm sie jagt und zwirbelt
Und sie durcheinanderwirbelt
Und sie hetzt ohn’ Unterlass:
Ja, das ist Novemberspaß!

Und die Scheiben, wie sie rinnen!
Und die Wolken, wie sie spinnen
Ihren feuchten Himmelstau
Ur und ewig, trüb und grau!
Auf dem Dach die Regentropfen:
Wie sie pochen, wie sie klopfen!
Schimmernd hängt’s an jedem Zweig,
Einer dicken Träne gleich.

O, wie ist der Mann zu loben,
Der solch' unvernünft’ges Toben
Schon im Voraus hat bedacht
Und die Häuser hohl gemacht!
So, dass wir im Trocknen hausen
Und mit stillvergnügtem Grausen
Und in wohlgeborgner Ruh
Solchem Gräuel schauen zu!

Heinrich Seidel . 1842-1906

Liebe Freundinnen und Freunde des Kleinen Theater Haar,

November gilt ja als Monat des "Herbst-Blues", aber ich verspreche Ihnen, das dieses gar nicht nötig ist! Wir werden Ihnen einen warmen und hellen Monat bei uns im Theater bereiten. Damit Sie einen besseren Überblick über die kommenden Veranstaltungen erhalten, bekommen Sie ab sofort unseren neuen Veranstaltungskalender für die Monate Dezember 2018 bis Februar 2019. Sie können sich natürlich auch auf unserer Homepage oder unserem Online-Shop informieren. Diesen erreichen Sie HIER.

Am 1. November feiern wir den Vorreiter des bayerischen Folkrock - Schariwari begeht seinen 40. Geburtstag bei uns im Kleinen Theater. Die vier  Vollblutmusiker präsentieren die unvergessenen Lieder der letzten Jahrzehnte. Beginn ist 19 Uhr.
Zum vierten Mal kommt am 3. November um 19 Uhr die Freie Bühne München e.V. zu uns. Dass hier behinderte und nicht-behinderte Theaterprofis zusammen arbeiten, ist mittlerweile schon bekannt. Die Inszenierung von Georg Büchners "Woyzeck" stammt wieder von Jan Meyer. Im Anschluss an die Vorstellung laden wir noch zu einem Austausch mit Regisseur und Schauspieler_Innen ein.
Am 8. November informiert uns um 19 Uhr Axel Pätz über seine "Realipätztheorie". In seinem Programm entschlüsselt er alle Fragen, an denen sich die großen Gelehrten von Einstein bis Schweinsteiger die Zähne ausgebissen haben. Das klingt doch nach einem spannenden Abend!
Am 11. November werden wir ab 15 Uhr ins "tastenReich" entführt. In den drei Konzertabschnitten - Block 1 im Betsaal, Block 2 im Theatersaal, Block 3 im Café - präsentieren Katalin Remitzky (Querflöte), Hannah Zitzmann (Sopran), Tobias Stork und Lars David Kellner (Tasteninstrumente) eine Vielzahl verschiedener (Tasten-) Instrumenten und selten gespielte Kompositionen. Ein spannender, langer Abend der Musik!
Für tiefsinniges, sehr humorvolles Kabarett sorgt am 15. November ab 19 Uhr Christian Springer. Mit seinem Programm "Alle machen, keiner tut was" wird er das Theater zum Brodeln bringen!
Am 23. November präsentieren wir Ihnen einen Reisevortrag! Folgen Sie dem Gronsdorfer Frank Stöckel nach Russland ins Altai-Gebirge. Beginn ist wie gewohnt 19 Uhr bei uns im Theatercafé.
Dass Michael Fitz nicht nur ein hervorragender Schauspieler, sondern auch ein bewundernswerter Musiker ist, wissen wir schon lange! Am 25. November ab 19 Uhr gastiert er mit seinem Programm "Von jetzt auf gestern" im Haarer Jugendstiltheater. Lassen Sie sich diesen Abend nicht entgehen!
Und dann wird es zum ersten Mal "Gans weihnachtlich" in Haar. Josef Brustmann präsentiert am 29. November ab 19 Uhr sein Musik-Kabarett-Programm mit gemütlichen bis unbequemen Liedern! Viel Spaß!

Sie wollen einmal bei uns zum WeißWurstFrühstück kommen? Dazu haben Sie am 18. November ab 11 Uhr die Gelegenheit! Bitte melden Sie sich über diese eMailadresse an:weisswurstfreunde@kleinestheaterhaar-verein.de. Verraten Sie uns doch bitte auch, wie viele Würste (Weißwürste oder Wienerle) und Brezn Sie essen möchten.

Und dann bleibt da noch der Mittwoch mit unserem Feierabend im Theater:

7.11.2018   Peter Georg

14.11.2018  MO´FAZZ

21.11.2018  Senor Blues

28.11.2018 Blue Delight

Öffnen werden wir unser Café um 17 Uhr, die Livemusik beginnt wie immer um 19 Uhr.
Nähere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage!

Nun freue ich mich darauf Sie bei uns im Kleinen Theater Haar persönlich begrüßen zu können.
Bis dahin verbleibe ich

Ihr
Matthias Riedel

 
 
Falls Sie diesen Newsletter künftig nicht mehr erhalten möchten,
können Sie ihn nach Klick auf den folgenden Link abbestellen: Abbestellen